Was zeichnet Augsburg aus?

Die Stadt Augsburg ist mit über 260.000 Menschen die drittgrößte Stadt in Bayern. Als eine der ältesten Städte Deutschlands wurde Augsburg 15 v. Chr. gegründet. Unter dem römischen Kaiser Augustus entstand bereits in der Antike ein Legionslager. Dieses Lager entwickelte sich zu einem Nachschubdepot für die römischen Truppen und war später nördlich der Alpen eine der größten römischen Siedlung.

Fitness AugsburgIm 12. Jahrhundert wurde Augsburg zur Freien Reichsstadt und erlangte dadurch weitere Selbstständigkeit. Ab dem 16. Jahrhundert stieg Augsburg zu einer der wichtigsten Handels- und Wirtschaftszentren der Welt auf. Bedeutend sind dabei die Kaufmannsfamilien Welser und Fugger zu nennen, die durch ihr Geschick und ihren Einfluss maßgeblich zum Erfolg beitrugen.

Im Dreißighährigen Krieg marschierte die schwedische Armee 1632 in Augsburg ein und besetzte die Stadt. Noch heute erinnern der Schwedenturm und die Schwedenstiege. Im 19. Jahrhundert wurde Augsburg die führende Stadt im Bereich der Textilindustrie und des Maschinenbaus. Der heute global agierende Konzern MAN (Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg) mit Sitz in München wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts gegründet. Bei MAN entwickelte auch Rudolf Diesel seinen Dieselmotor.

1938 brannte auch in Augsburg die 1917 errichtete Synagoge durch Brandstiftung der Nazis ab. Ihr Wiederaufbau wurde erst 1985 abgeschlossen und der jüdischen Gemeinde übergeben und teilweise auch als Museum genutzt. Augsburg wurde von den Bomberangriffen der Alliierten schwer getroffen und verwüstet. Dabei wurden große Teile der historischen Innenstadt komplett zerstört und knapp 50 % der Bevölkerung verließen daraufhin 1944 die Stadt. Noch heute werden Teile der Altstadt wiederaufgebaut bzw. restauriert.

Augsburg von damals bis heute

Augsburg hat noch heute viele Sehenswürdigkeiten zu bieten. Im Augsburger Rathaus ist der Goldene Saal, ein Prunksaal zu besichtigen. Er gilt als einer der bedeutendsten Kulturdenkmäler der Spätrenaissance. Der Saal hat eine Fläche von 552m² und eine Deckenhöhe von 14 Metern und entstand im 17. Jahrhundert. Weiter ist Augsburg reich an Museen und Theater, die in der Stadt verteilt sind. Noch heute gut erhalten sind viele Teile der Befestigungsanlagen aus dem Mittelalter. Denkmäler aus neuerer Zeit sind u.a. der Glaspalast Augsburg. Dieser ist ein Industriedenkmal und wird seit 2006 als Zentrum für moderne Kunst genutzt. Dazu befinden sich weiter in dem Gebäude ein Ballett- und Musicalakademie, sowie Räumlichkeiten für die Forschung durch das Fraunhofer Institut und ein Rechenzentrum.

Das drittgrößte Volksfest in Bayern, das Augsburger Plärrer zieht jedes Jahr etwa 1,2 Millionen Besucher an. Es findet immer im Frühjahr und im Spätsommer statt. Seit über 600 Jahren findet auch immer wieder der Augsburger Christkindlesmarkt statt, der zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands zählt.

Die Maximiliansstraße hat sich zum Mittelpunkt des Augsburger Nachtlebens entwickelt, in der viele Bars, Cafés und Clubs angesiedelt haben. In der Maximiliansstraße findet jedes Jahr im Sommer auch das Max statt. Ein Open Air-Straßenfestival, zu dem über 150.000 Menschen kommen und ein großen Angebot an Veranstaltungen zu sehen kriegen.